C Laufwerk/Partition per Skript vergrößern

Posted by O.Sommer

Wenn man mehr als einen Windows Server 2008 R2 Server hat auf dem eine Partition vergrößert werden soll, dann kann folgendes diskpart Miniskript sehr hilfreich sein:

diskpart
rescan
select disk ##0
sel part ##1 
extend

“##” entfernen und sicher sein, dass die korrekte Partition auf dem richtigen Laufwerk ausgewählt wird!
Disk 0 und Partition 1 sind üblicherweise das Systemlaufwerk C: (keine Garantie dafür von mir!!) Smiley

Es kann einfach kopiert werden und in eine administrative CMD.exe (Befehlszeile) eingefügt (paste, STRG+V) werden. Die einzelnen Zeilen werden dann nacheinander in “diskpart” (welches mit der ersten Zeile aufgerufen wird) abgearbeitet!

Fixit: Probleme beim Deinstallieren oder Updaten?

Posted by O.Sommer

Microsoft hat bis vor einigen Jahren ein Tool namens Windows Installer-CleanUp Tool (msicuu2.exe) zur Verfügung gestellt um Probleme beim Deinstallieren von Software (in meinem Fall aktuell den VM Ware Tools die eine fehlende “VMWare Tools64.msi” Installationsdatei mit Fehler 1714 melden) zu beheben.
Dieses Tool wird von MS seit einigen Jahren nicht mehr unterstützt und auch nicht mehr zum Download angeboten, da es damit einige gravierende Probleme gab, die dazu führten das andere Software auf dem betroffenen System nach der Verwendung von msicuu2.exe nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert hat.

Daher stellt Microsoft seit einiger Zeit die überarbeitete Fixit Variante des Tools bereit, die man sowohl online als auch für die Verwendung auf Computern ohne Internetzugang verwenden kann:

Fixit: Problem bei Deinstallation/Installation von Software
http://support.microsoft.com/mats/Program_Install_and_Uninstall

Damit kann man  eine Software die sich regulär über Systemsteuerung –> Programme nicht deinstallieren lässt, häufig sauber vom System entfernen.
In meinem Fall mit den VMWare Tools, welche durch eine neuere Version aktualisiert werden sollten, klappte das Update bzw. die Neuinstallation der VMWareTools nach der Anwendung des Fixit einwandfrei.
Bei dieser Prozedur funktionierte sogar die Netzwerkverbindung zur VM bis auf einen kurzen Aussetzer auch nach der Deinstallation der VMWareTools, bei anderen Methoden wurde die Verbindung zur VM nach dem entfernen der Tools unterbrochen.

How to use Powershell to remotely disable a networkadapter on an array of computers

Posted by O.Sommer

Today I had the challenge to disable a specifically named NIC on a larger number of Hyper-V hosts, because that card was causing issues with the cluster compatibility check when joining those Nodes to a Windows Hyper-V Cluster.
I found that disabling 64 Networkadapters on 64 Servers would take a while if you use RDP to remote into each server, so I wrote this little script to automate this using Remote Powershell, which is enabled by default if those computers are Part of a domain, or I enabled it during the deployment phase, which I can not remember right now:

# ask for Admin password
$cred = Get-Credential -Credential hypercluster\Administrator
# run through all i nodes and disable USB NIC
for ($i = 1;$i -le 64;$i++){
Echo Node$i
Enter-PSSession -ComputerName Node$i -Credential $cred
$usbnic = Get-WmiObject win32_networkadapter | where {$_.name -eq "IBM USB Remote NDIS Network Device"}
$usbnic.disable()
}
# exit remote Powershell
exit


EDIT:
This is an optimized version of the upper script and I also added a line that disables all disconnected networkcards:

# ask for Admin password
$cred = Get-Credential -Credential hypercluster\Administrator
# run through all i nodes and disable USB NIC
for ($i = 1;$i -le 64;$i++){
Echo Node$i
Enter-PSSession -ComputerName Node$i -Credential $cred
(Get-WmiObject win32_networkadapter -ComputerName Node$i | where {$_.name -eq "IBM USB Remote NDIS Network Device"}).Disable()
# use the following lien to disable all disconnected (unpluged networkcable) NICs
# (Get-WmiObject win32_networkadapter -ComputerName Node$i -Filter 'NetConnectionStatus= 7').Disable()

 

Edit2:
To shutdown an array of servers via Powershell i used this version of the script:

# ask for Admin password
$cred = Get-Credential -Credential hypercluster\Administrator
# run through all i nodes and shutdown each one
for ($i = 1;$i -le 64;$i++){
Echo Node$i
stop-Computer –ComputerName node$i –Credential $cred –force

Alle Treiber aus den Windows Deployment Services (WDS) löschen

Posted by O.Sommer

In der WDS Konsole kann man leider kein Multiselect oder STRG+A oder so bei den Treibern machen wenn man mehr als einen oder alle installierten Treiber entfernen möchte.

Nach erfolgloser Verwendung des Powershell Befehls

Remove-WdsDriverPackage

der immer einen Fehler beim Versuch die Pakete zu löschen geworfen hat, selbst wenn ich

get-WdsDriverPackage | Remove-WdsDriverPackage

versuchte.

Habe ich nach kurzer suche folgenden Forumsbeitrag mit der Lösung gefunden:

http://social.technet.microsoft.com/Forums/windowsserver/en-US/3ec060a2-ab0b-4504-97bd-3532fb5ab5d5/delete-all-drivers-wds?forum=winserversetup

In the MMC, right click on the top level "Drivers" node
and
select "Delete Driver packages".

This will launch the package search dialog box.
Hit the "Search for Packages" button (without entering any search criteria.)
This will list all drives on the server, and select all drivers by default.
Then hit the "Delete" button.
This will remove all drivers from the server.

Windows Server Essentials Media Pack veröffentlicht

Posted by O.Sommer

Microsoft hat gestern die englische Version “Windows Server Essentials Media Pack” zum Download auf das MS Download Center gestellt:

Windows Server Essentials Media Pack
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=3eb8c48b-633a-4b43-9273-f170133f1939

Damit lässt sich bei Windows Server 2012 Essentials die Media Streaming Funktionalität die viele vom, leider eingestellten, Homeserver kennen und lieben wieder aktivieren!

Dieses Update ist mehrsprachig und sollte sich daher auch auf deutschsprachigen Servern installieren lassen.

no Traffic to Internet, though you can ping the gateway

Posted by O.Sommer

Tonight I was facing an interesting problem I did not had before.
I just had reinstalled a Server 2012 Essentials VM and was configuring this for internetaccess to patch and configure it.
Though i had entered a vaild IP and a vaild Gatway I misstyped the Gateway IP to be the same as the local OS IP. In my case 192.168.46.2. Recognizing my error I reopened the IPv4 config dialog and change the IP to 192.168.46.1 which is the gateway IP:

image

Then I tried accessing the internet for Patches and things, but that failed… hmm, well troubleshooting is my job and so.
I went on pinging the gateway IP 192.168.46.1, which succeded, then I ping a FQDN, which failed…hmm, ok went to check for DNS settings, all ok.

So went on an pinged one of the google DNS Server 8.8.8.8 which also failed:

image

Interesting… so how come you get to the gateway IP just fine, but not bejond?
Well that’s usually a matter of the Gateway/Firewall/Router, right?
Ok, so checked the setting of the Gateway multiple times all seemed right… As the Gateway is a TMG I went on to monitor traffic coming from the VM:

image

Ping to the Gateway IP showed up just as expeted and were allowed.

But any other traffic to the internet, e.g. pinging 8.8.8.8 didn’t even show up in the LOG… interesting…

Then I fired a “route print” on the VM and found something interesting, two default gateways:

image

WTH??!! Ok, now that’s not right and might cause the trouble…ie
So I tried to reset the gateway using the IP config dialog, which did not work as it always kept the wrong gateway of 192.168.46.2 in the deafult route.

Ok, so the let’s use “route delete 0.0.0.0” and then reset the correct gateway in IPv4 setting:

image

and after resetting the correct gateway of 192.168.46.1 in IPv4 setings:

image

after this pinging the web and DNS resolutions started to work just fine:

image

Server Connector Installation nicht möglich, da schon eine andere Softwareinstallation ausgeführt wird.

Posted by A.Gernig

Bei  der Installation der Server Connector Software tritt häufig folgende Fehlermeldung auf:

“Der Computer kann nicht mit dem Server verbunden werden, weil eine andere Softwareinstallation ausgeführt wird …”

Dieser Fehler und die Lösung funktionieren bei folgenden Produkten:

  • Windows Server 2012 Essentials
  • Windows Small Business Server 2011 Essentials
  • Windows Storage Server 2008R2 Essentials
  • Windows Home Server 2011

clip_image002

Meist bringt auch ein Neustart keinen Erfolg.
Durch folgende Schritte kann die Installation erfolgreich durchgeführt werden:

In der Registry unter

„HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager

den Eintrag

„PendingFileRenameOperations“

löschen
(WICHTIG: nicht den Inhalt, sondern den kompletten Schlüssel)

Rechner NICHT neustarten

Installation beenden und erneut starten

Need a CMD.exe command prompt in the bare metall restore (BMR) environment of Essentials 2012?

Posted by O.Sommer

If you press CTRL+ALT+SHIFT for 5 seconds that will trigger a command prompt in the welcome page or pages afterwards in client BMR environment:

image

An applikation that can be started from there for example is notepad.exe, shown here with the hosts file opened:

image

.NET Framework 2 bzw. 3.5 unter Windows Server 2012

Posted by t.brinkmann

Windows Server 2012 bringt unter anderem auch einen WSUS-Server mit. Leider wird der für WSUS benötigte Microsoft Report Viewer 2008 bei der Installation der Rolle WSUS nicht mitinstalliert:

WSUS01

Eine einfache Installation des Report Viewers scheitert mit der Meldung dass das .NET Framework 2.0 benötigt wird. Das .NET Framework 3.5 (welches das 2.0 Framework enthält) lässt sich jedoch nicht einfach so über den Server-Manager nachinstallieren. Vielmehr muss die Quelle des Frameworks manuell angegeben werden. Netterweise befinden sich die Installationsdateien auf dem Server 2012 Installationsmedium.

WSUS02 WSUS03 WSUS04